Port Porquerolles
N 043° 00,2' E 006° 12'
Die Insel
Porquerolles liegt südöstlich von Toulon

24.04.2007
Bei herrlichstem Wetter, idealer Segelbrise und mittlerer Sicht verlassen wir Port Miou am späten Vormittag mit  Südwestkurs. Ohne wesenliche Änderung der Schotstellung erreichen wir nach ca. 30 sm die Rade d'Hyeres und laufen kurze Zeit späten in den Hafen ein. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 7 kn bei 3 Windstärken kein schlechte Segelleistung. Ca. 200 Plätze sind für Gastlieger vorgesehen und die sind trotz Vorsaison zu 80% belegt. Wir legen erstmalig römisch-katholisch an, und obwohl ich versäumt habe, das Bugstrahlruder auszufahren, klappt das Manöver auf Anhieb. Die Mooringleinen sind recht kurz und in der Capitainerie erfahren wir, dass die Gastplätze nur für Boote bis 12 m vorgesehen sind, aber wir sollen liegen bleiben. 
In dem kleinen Ort wimmelt es nur so von Touristen, die mit zahlreichen Fähren vom Festland herüber transportiert werden, aber um 18 Uhr kehrt Ruhe ein und wir wandern durch die nähere Umgebung.

25.04.2007
Morgens ist das Wetter wie seit Wochen, blauer Himmel und eine leichte Brise. Gegen 10 Uhr frischt der Wind plötzlich auf und erreicht innerhalb einer halben Stunde Stärke 6 und in Böen bis 36 Knoten. Jetzt machen sich die kurzen Mooringleinen unangenehm bemerkbar und wir müssen unser Heck gut abfendern. Eine Zusatzleine, mit Stoppersteg auf der Mooringleine belegt und auf die Schotwinsch geführt, schafft Abhilfe und ist für die E-Winsch kein Problem. Gegen Nachmittag flaut es etwas ab.

Links die Calanque Miou, rechts Cassis Auf dem Weg nach Porquerolles
Mit dem Fahrrad durch den Ort Abends, der Wind hat sich gelegt