Ormos Polis
N 038° 26,11'  E 020° 38,14'

Wir verlasen Vlychon recht früh und erkunden die reizvollen Buchten in Norden der Insel Meganisi, entscheiden uns aber dann doch zur Weiterfahrt nach Fiskardo, einen Hafen im Norden von Kefallonia. Unterwegs begleiten uns wieder Delfine. Weil aufkreuzen mussten, kommen wir erst spät dort an und finden keine Platz mehr. Also laufen wir weiter und finden nur 8 Meilen die schöne Ankerbucht Ormors Polis auf Ithaka. Von hier aus soll Odysseus mit seiner Flotte nach Troja ausgelaufen sein. Die Bucht ist sehr tief und wir müssen bis auf 20 Meter an die Felsküste heran und bringen Landleinen aus. Trotz 70 m Kette slipt der Anker und gemeinsam mit einem freundlichen Nebenlieger bringen wir den Anker mit dem Beiboot erneut aus und er fasst. Die Versorgung an Land ist nahe Null, aber für eine Nacht ist das in Ordnung. Das Wasser ist kristallklar, nur die Wespen stören. Am nächsten Morgen tuckern wir langsam zurück nach Fiskardo.

Die Buchten im Norden von Meganisi