Livorno
N 043° 33,1' E 010° 18,0'

Als wir um 10 Uhr Lerici verlassen, weiterhin schwachwindig mit 2-3 Kn aus NW. Nun muss der Fahrtwind die Kühlung bringen. Das Wasser ist jetzt türkis im Gegensatz zur tief blauen Farbe des vorherigen Küstenabschnittes. Erst 15 sm später wechselt es an der 20 m Linie innerhalb von Minuten in die gewohnte Farbe bei 23° Wassertemperatur. Obwohl es Sonntag ist, sind weit und breit weder Segler noch die lästigen Motorboote auszumachen. Der Küstenabschnitt wird flacher und hügelig und die bis 800 m hohen Berge verschwinden im Dunst. Am frühen Nachmittag brist es auf und mit 4-5 Bf. laufen wir Livorno an. Nicht sehr romantisch, dieser Industriehafen, aber wir wollen Pisa besuchen und dafür ist dieser Ort als Ausgangspunkt ideal.
Am nächsten Tag mit Bus und Zug nach Pisa. Das historische Viertel ist gut zu Fuß zu bewältigen und so lassen wir uns mit dem Touristenstrom treiben. 
Morgen geht es weiter.

Livorno Livorno
Pisa Pisa