Kalymnos
N 036° 56,8'  E 026° 59,7'

Heute geht es weiter, der türkischen Küste entgegen. Der Westwind beschert uns eine angenehme Fahrt nur unter Genua und in den frühen Nachmittagstunden haben wir die 35 sm geschafft. Die erste Ankerbucht an der Südküste von Kalymnos sieht sehr einladend aus, aber der starke Seegrasbewuchs wird von unserem Anker nicht durchdrungen. Im Scheitel der Bucht, über Sandgrund ist es uns zu flach und der Schwoikreis zu eng, also geht es weiter. Wir rufen In Kos-Marina an, aber dort ist die nächsten Tage nichts frei. Also gehen wir in den Hafen Kalymnos. Gulets blockieren die besten Plätze und wir müssen uns 3 mal verholen, ehe wir einen guten Platz erhalten. Nach der Ruhe und Einsamkeit auf Levitha stört uns das laute Treiben und die Unruhe am Kai, aber nach ein paar Stunden haben wir uns eingewöhnt und schauen Hafenkino. Der letzte Fisch aus Amorgos kommt auf den Tisch, eine Flasche Weißwein ist schnell besorgt und wir sitzen bis 24 Uhr im Cockpit.

Der Hafen Am Kai