19.05.2010

Wir haben jetzt lange genug in Chios verbracht und machen uns auf die Weiterfahrt. Als Ziel haben wir Ayvalik in der Türkei geplant, aber bei dem kräftigen Nordwind legen wir zunächst die Insel Oinousai an, die den 50 Meilen Törn um 10 Meilen verkürzt. Wir müssen direkt gegenan und die Segel bleiben unten. Der Hafen Mandraki ist gepflegt und außer ein paar Fischern sind wir mit 2 weiteren Booten allein. Viele Bewohner sind fortgezogen und manches Haus ist verlassen. Eine Seefahrtsschule etwas außerhalb bringt etwas Leben hierher. Ein großer Gegensatz zum lauten, unruhigen Chios. Hier finden wir auch die typisch griechischen weiss-blauen Farben an den Häusern und mindestens 6 Kapellen oder Kirchen.

 



Ansteuerung Mandraki
Am Liegeplatz

Hafenpanorama