30.05. - 20.06.2010 - Ilhanköy

Nur 20 Meilen weiter, im Osten der Insel Marmara liegt der ruhige Fischerhafen Ilhanköy. In dem großen Hafenbecken legen wir an dem Westkai längsseits an. Nach langer Zeit kommt unser Fenderbrett zum Einsatz, das vor der rauen Betonmole schützt. Wir fragen nach Fisch. Nur kleine Sardinen, und die wollen wir nicht. Abends gegen 20 Uhr soll ein Fischer kommen, der welche hat. Um 20:30 kommt aufgeregt ein kleiner Junge, der zuvor mit Debby beim Baden viel Spaß hatte und lockt mich zu dem Fischer. Doch der hat außer Krebsen nur eine kleine Makrele gefangen. Zu wenig für unsere hungrigen Mägen. Also gibt es nur Tomatensalat und etwas Brot. Hoffentlich hilft das beim Abnehmen.
Am nächsten Tag, kurz vor Mittag steht ein Mann vor dem Boot und ruft "Balik-Balik". Tatsächlich, zwei herrlich große Fische, die wir in einem Mal sicherlich nicht schaffen werden.
Es ist Gewitterstimmung und schwül. Ein paar Regentropfen treffen uns und dann ist alles wieder vorbei.
Wir bleiben noch einen Tag. Die Versorgung ist gesichert, denn am nächsten Tag bringt man uns wieder Fisch, dieses Mal zum halben Preis. Es sind zu viele und wir frieren sie ein.

 



Am Strand werden die Boote überholt...
..und an der Mole die Netze geflickt.

Ilhanköy Hafenpanorama
Hafenpanorama llhanköy